Kontakt aufnehmen

Fenster mit der passenden Verglasungen kaufen

Verglasung

Die Fensterverglasung ist ein wichtiger Bestandteil des Fensters, damit es alle Anforderungen erfüllen kann. Dazu gehört unter anderem auch die richtige Dämmung, um Wärmeverluste zu vermeiden. Mit der richtigen Verglasung kann Lärm ausgesperrt, der Einbruchschutz erhöht und blendende Sonnenstrahlen minimiert werden.

            Arten von Fensterverglasung

            Bei der Wahl der Fensterverglasung gibt es einiges zu beachten. Ob Sie an einer dicht befahrenen Straße wohnen oder in der Nähe einer Schule, eine Schallschutz-Verglasung lässt den Lärm draußen. Wenn Sie sich mit einem speziellen Einbruchschutz wohler fühlen, gibt es auch hierfür die passende Lösung. Dasselbe gilt für den Sonnenschutz Ihrer Fenster.

            Wärmeschutz

            Die Fenster haben einen entscheidenden Einfluss auf die Energieeffizienz Ihres Zuhauses. Dabei sind die Anzahl der Scheiben und die Wärmeschutzverglasung von besonderer Bedeutung. Kurz gefasst erreichen Sie mit einer hohen Anzahl an Scheiben auch die beste Wärmedämmung. Allerdings ist die Anzahl der Scheiben nicht frei wählbar, sondern die Wärmedämmung ist an die drumherum verlaufende Wand angepasst. Insbesondere muss die Wärmedämmung schlechter als die Wand sein. Der Grund hierfür ist, dass sich Raumluftfeuchtigkeit immer am kältesten Punkt absetzt und dieser darf nicht die Wand sein, da sonst Schimmelbildung unaufhaltbar ist. Auch gibt es einige Ausnahmen zu beachten. Fenster mit nur einer Scheibe liegen unter dem energetischen Mindeststandard und sollten dringend ausgetauscht werden. Hochwertige neue Fenster werden bereits im Standard mit einer wärmedämmenden 2-fach Verglasung ausgestattet. Je nach Lage im Raum, beispielsweise bei einem Fenster in Nordlage, empfiehlt es sich jedoch, eine Verglasung mit einer höheren Dämmleistung einzusetzen.

            Der Wärmedurchgangskoeffizient
            Das Wärmedurchgangskoeffizient | © SoBauenProfis







            Generell gilt: je niedriger der Wärmedurchgangskoeffizient bzw. U-Wert (ist ein Maß für den Wärmestrom), desto besser ist das Fenster gedämmt. Bereits die Reduzierung des U-Wertes um ein Zehntel bedeutet eine Einsparung von etwa 1 m³ Erdgas. Somit wird Ihr Energieverbrauch und Ihre Kosten gesenkt.

            Wärmeschutzglas
            Das Wärmeschutzglas | © SoBauenProfis




            Bei Fenstern mit Wärmeschutz-Verglasung werden während der Herstellung die einzelnen Scheiben mit einer Metallschicht bedampft. Diese zusätzliche Schicht sorgt dafür, dass die Wärmestrahlung vom Fensterglas reflektiert wird und die Raumwärme nicht nach außen entweichen kann. Wärmeschutz-Verglasungen sind sowohl als 2-fach als auch als 3-fach Verglasung verfügbar.

            Spezialverglasung

            Unter Spezialverglasung fallen folgende Arten:

            • Sichtschutzglas bietet einen effektiven Schutz vor unerwünschten Blicken. Die Folienschicht wird bei der Herstellung direkt auf das Fenster aufgetragen und ist in verschiedenen Varianten erhältlich. Falls keine extra Folie gewünscht ist, kann in die Glasstruktur ebenfalls ein Schutz eingearbeitet werden, wie beispielsweise Milchglas oder Ornamentglasscheiben.
            • Bei Elektrochrome Glas handelt es sich um ein dimmbares Sonnenschutzglas, welches je nach Grad der Sonneneinstrahlung heller oder dunkler geschaltet werden kann. Die Steuerung geschieht über einen Schalter, sodass man die Lichtabsorption in Abhängigkeit von der Temperatur anpassen kann.
            • Selbstreinigendes Glas ist für den Wintergarten oder Dachfenster besonders gut geeignet. Eine spezielle Titanoxid-Beschichtung, welche der Verglasung photokatalytische (durch Licht ausgelöst) und hydrophile (Wechselwirkung mit Wasser) Eigenschaften verleiht. Damit der reinigende Effekt zum Tragen kommen kann, wird durch die UV-Strahlung der Sonne organische Verunreinigungen auf dem Glas zersetzt und anschließend durch das ablaufende Regenwasser entfernt.
            • Brandschutzverglasung dämmt den Brand ein. Diese Fensterverglasungen müssen eine vordefinierte Zeitspanne lang Hitze und Flammen standhalten. Die F-Verglasungen, die für feuerhemmend und feuerbeständig stehen, sind in die Klassen F30, F60, F90 und F120 kategorisiert, wobei die Ziffer für die Dauer steht, wie lange das Fenster unter Feuer intakt bleibt.

            Jetzt über Verglasung bei SoBauenProfis informieren!

            Kontakt aufnehmen

            Das könnte Sie auch interessieren

            Förderung für Verglasungen

            Bild: Kalkulation von Preisen

            Kosten für die Verglasung

            Bild: Handwerker beim Einbau der Fenster

            Fensterbauer finden mit SoBauenProfis

            Diese Website verwendet standardmäßig nur technisch notwendige Cookies. Für den Einsatz von Marketing- und Tracking-Cookies, welche dazu dienen, Ihnen ein komfortables Nutzererlebnis zu bieten, Inhalte optimiert darzustellen und Analysen zur Reichweite vorzunehmen, benötigen wir Ihr Einverständnis. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.